Umwelt

Mit der Realisation der umfangreichen Um- und Ausbauarbeiten im Jahre 2001 hat der Zweckverband ein klares Bekenntnis zur Ökologie abgelegt.

Ein eindrücklicher Beweis hierfür ist der Chloridgehalt in den Buchen im Wald hinter der KVA Linth. Diese wichtige Benchmark konnte dank modernster Technologien auf das Ausgangsniveau vor Inbetriebname der ersten Anlage gesenkt werden.

Heute sind noch keine Technologien verfügbar, die eine weitere Absenkung des nur noch geringen Schadstoffausstosses möglich machen. Hingegen werden in der Forschung um die Rückgewinnung von Rohstoffen Erfolge erziehlt. So konnte dank der 2011 in Betrieb genommenen NE-Anlage mit der Rückgewinnung von Nichteisenmetallen begonnen werden.

In den Untermenüs finden sie die wichtigsten Umweltdaten übersichtlich grafisch dargestellt. Die gesamten Umweltdaten (EMPA Prüfbericht) können sie im Archiv herunterladen.

Chloridgehalt im Buchenlaub

Dank modernster Technologien konnte Chloridgehalt in den Buchen hinter der KVA Linth auf das Ausgangsniveau vor Inbetriebname der ersten Anlage im Jahr 1973 gesenkt werden.

 

Durchschnittliche Schadstoffgehalte im Abgas

News

KVA-Zeitung, Ausgabe Sommer 2017

Die KVA-Zeitung 2017 ist online. >>>

Die KVA Linth baut ihr Fernwärme-Netz aus

>>>

Anlieferrichtlinien

Informationen zur umgebauten Anlieferzone und aktualisierte Annahmerichtlinien >>>

Das Gold im Kehricht kann nicht warten

Beitrag im Schweizer Fernsehen und ein Artikel von Prof. Dr. Rainer Bunge zu einem neu entwickelten Verfahren für das Recycling von Wertmetallen aus KVA- Nassschlacke. >>>

Studiengang Energie und Umwelt

Imagevideo der Hochschule Rapperswil zum Studiengang Energie und Umwelttechnik >>>

Alle News...